Franziskanerplatz 2 | 65589 Hadamar
0 64 33 – 94 49 48
info@kieferorthopaedie-hadamar.de
Mo. bis Do.: 8:40 - 12:00 Uhr
Mo. bis Do.: 14:00 - 17:00 Uhr
Mi.: 13:30 - 16:00 Uhr

Herzlich willkommen

​IHRE FACHPRAXIS FÜR MODERNE KIEFERORTHOPÄDIE IN HADAMAR

Zähne sind die Visitenkarte eines Menschen. Deshalb nehmen wir uns für jede Patientin und für jeden Patienten Zeit. Unseren Beratungen und Behandlungen gehen umfangreiche Untersuchungen voraus, damit wir auch die Eigenheiten Ihres Gebisses und Kiefers kennenlernen.

Das Wissen aus ständigen Weiterbildungen, langjähriger Erfahrung und die Kenntnis Ihrer persönlichen Situation, ermöglichen uns eine kompetente Behandlung Ihrer zahnmedizinischen Anliegen. Wir bieten Ihnen moderne Geräte und innovative Behandlungstechniken. Ihre Zahngesundheit liegt uns am Herzen.

Vereinbaren Sie einen Termin bei uns, damit wir Ihre Wünsche mit hohem
Qualitätsbewusstsein umsetzen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

​Kieferorthopädie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Dr. Hering & Kollegen, Hadamar

Brille

Praxis

ERKUNDEN SIE UNSERE PRAXIS

Klicken Sie auf die Fotos, um diese zu vergrößern:

Was wir können

UNSER LEISTUNGSSPEKTRUM

Wählen Sie eine Leistung an:

Digitale strahlenreduzierte Radiographie

Radiographie 01
Radiographie 02

Für die Diagnostik haben wir uns schon zu Zeiten der Praxisgründung für die zukunftsweisende Technik der digitalen Radiographie entschieden, die durch den feinen Röntgensensor die Strahlenbelastung im Vergleich zum konventionellen Röntgen um bis zu 70 % reduziert. Es wird keine Chemie zur Entwicklung der Aufnahmen benötigt, die aufwendig entsorgt werden muss, und die Bilder stehen in einer hohen Qualität sofort auf dem Bildschirm zur Verfügung, so dass längere Wartezeiten entfallen.

Zudem können wir digitale Röntgenaufnahmen unseren Fachkollegen zur Verfügung stellen, um unnötige Doppeldiagnostik zu vermeiden.

Neben der kieferorthopädischen Diagnostik dient unser Gerät auch zur Kiefergelenks-
und ggf. Kieferhöhlendiagnostik.

Frühbehandlung

Frühbehandlung 01
Frühbehandlung 02

Die Frühbehandlung führt zur Normalisierung der Gebissentwicklung in der ersten Wechselgebissphase (Wechsel der Milchzahnfrontzähne zu den bleibenden Frontzähnen) bei frontalen und lateralen Kreuzbissen, bei offenen Bissen, durch falsche Gewohnheiten sowie bei Fehlentwicklungen des progenen Formenkreises (Vorbiss des Unterkiefers).
Sie wird üblicherweise zwischen dem 8. und 10. Lebensjahr im Sinne einer Kurzbehandlung durchgeführt, so dass die Dauer der Kurzbehandlung 4 bis 6 Quartale nicht übersteigt und den Patienten nicht die Motivation für die später stattfindende kieferorthopädische Hauptbehandlung nimmt.

Biognathortherapie

Biognathortherapie 01
Biognathortherapie 02

Aus dem klassischen, eher wuchtigen Aktivator abgeleitet, haben wir selbst eine vergleichsweise grazile Zahnspange zur Wachstumsförderung des Unterkiefers nach vorn
und somit zur Normalisierung der Beziehung von Ober- und Unterkiefer während der zweiten (seitlichen) Wechselgebissphase entwickelt, welche damit deutlich angenehmer zu tragen ist. Das Wort setzt sich aus „biologische Kräfte“ und „Gnathos“ (griechisch: Kiefer) zusammen.

Der Beginn liegt zwischen dem 10. und 12. Lebensjahr abhängig vom Einsetzen der seitlichen Wechselgebissphase, da zu diesem Zeitpunkt das meiste Kieferwachstum vorliegt. Die Korrektur eines Rückbisses des Unterkiefers unabhängig der Ausprägung dauert nur ca. 9 bis 12 Monate.

Dieses herausnehmbare Gerät benötigt für eine erfolgreiche Therapie eine gute und disziplinierte Mitarbeit, um die tägliche/nächtliche Tragezeit von ca. 18 Stunden zu erreichen.

Leicht-Bogen-Technik (Light-Wire-Technik)

Leichtbogentechnik

Sehr kleine, nur zweiflügelige Brackets und dünne, nicht den Bracketschlitz ausfüllende Bögen stehen für unsere Praxisphilosophie und erlauben sehr schnelle Zahnbewegungen mit extrem geringen Kräften. Geringe Kräfte beschleunigen die Zahnbewegung, hohe Kräfte bremsen die Zahnbewegung und führen häufig zu Wurzelresorptionen (Abbau der Zahnwurzel und Verlust von Stützgewebe).

Ästhetische Brackets

Aesthetische Brackets

Die Light-Wire-Technik mit Tip-Edge-Plus-Brackets kann auch alternativ zu unseren kleinen Metallbrackets mit zahnfarbenen Tip-Edge-Plus-Brackets in Keramik durchgeführt werden.

Diese Brackets sind monokristallin und nehmen, ähnlich wie ein Chamäleon in der Natur, die umgebende Zahnfarbe an und sind somit neben ihrer kleinen Ausmaße kaum sichtbar.

Innenliegende Brackets
„Incognito“/ Lingualtechnik von „Lingua (lateinisch: Zunge)“

Innenliegende Brackets 01 Innenliegende Brackets 02

Durch Anbringung auf der Innenseite der Zähne, mit in diesem Falle sehr kleinen, flachen und für jeden Patienten individuell hergestellten Brackets, ist eine nahezu unsichtbare, festsitzende Apparatur möglich. Durch die flachen Brackets kommt es zu einer erstaunlich guten Gewöhnung an die Apparatur und zu weniger störenden Reizen für Zunge und Sprache.

Es sind alle Formen der Zahnbewegung auch mit lingualen Brackets ohne Einschränkung möglich.

Herbst-Apparatur

Herbst-Apparatur 01
Herbst-Apparatur 02
Herbst-Apparatur 03

Anstelle von Zahnextraktionen oder kieferchirurgischen Bisslagekorrekturen verwenden wir nach Abschluss des Zahnwechsels und damit Beendigung des Kieferwachstums wachstumsunabhängig, also auch im Erwachsenenalter, die Herbst-Apparatur, die wir nach nun unzähligen Fällen signifikant weiterentwickelt haben.

Hinsichtlich Tragekomfort und Bewegungsspielraum steht die Herbst-Apparatur, so wie sie bei uns modifiziert wurde, keiner anderen Therapieform nach. Es kommt zu einer Vorverlagerung des Unterkiefers und einer rückwärts gerichteten Zahnbewegung der Oberkieferseitenzähne.

Damit wird ein großer Überbiss oder ein Platzmangel im Oberkiefer durch nach vorn gewanderte Seitenzähne korrigiert, wobei beide Kiefer sich an der Korrektur der Fehlbildung beteiligen, was für die Stabilität des Behandlungsergebnisses von großer Bedeutung ist.

Pendulum-Apparatur

Pendulum-Apparatur

Stellen wir fest, dass, bedingt durch Aufwanderung der Seitenzähne nach vorn bei korrekter Lage des Unterkiefers, ein Platzmangel im Oberkiefer vorliegt, der ohne Zahnentfernungen behoben werden soll, kommt bei uns die Pendulum-Apparatur zur Anwendung, die die Seitenzähne wieder nach hinten führen kann.

So können wir auf den unpopulären Außenbogen (Headgear) verzichten. Durch die Fixierung der Apparatur auf den Ankerzähnen mittels eines hochwertigen Kunststoffes für Zahnfüllungen wirkt das Gerät permanent und schafft den nötigen Platz in einer schnellen Zeit.

Kleberetainer

Kleberetainer 01
Kleberetainer 02
Kleberetainer 03

Zur Stabilisierung des Behandlungsergebnisses gliedern wir nach der Behandlung hinter den Frontzähnen/Eckzähnen innenliegende, dünne, geklebte Drähte ein, die idealerweise lebenslang verbleiben sollten.

Gerade im Unterkiefer sind geklebte Retainer für uns das Mittel der Wahl und durch eine herausnehmbare Alternative kaum zu ersetzen.

Erwachsenentherapie

Erwachsenentherapie 01
Erwachsenentherapie 02
Erwachsenentherapie 03

Neben Einzelzahnkorrekturen, die unabhängig vom Alter lebenslang durchgeführt werden können, sind wir heute in der Lage, selbst bei Erwachsenen ohne Operationen und Zahnextraktionen korrekte Bissbeziehungen zu erreichen, ohne welche nur Kompromisse eingegangen werden müssten.

Durch die Herbst-Apparatur oder das Pendulum ist dies problemlos möglich. Durch zahnfarbene ästhetische Brackets oder auf der Innenseite der Zähne befestigte Lingualbrackets wird zudem dem Anspruchsdenken der erwachsenen Klientel Rechnung getragen.

Kiefergelenkdiagnostik und -therapie

Kiefergelenkdiagnostik und -therapie

Durch eine falsche Lage von Unter- zu Oberkiefer, durch Zwangsbisse, Knirschen oder Verlust von Zahnhartsubstanz kann es neben noch anderen Faktoren zu Fehlbelastungen und Schmerzen im Bereich der Kiefergelenke kommen.

Unbehandelt verschlimmern sich die Probleme bis hin zur Bewegungseinschränkung und arthritischen Veränderungen der Kiefergelenksstrukturen. Mittels manueller und instrumenteller Verfahren wird das Problem erkannt und durch geeignete Kiefergelenksschienen Abhilfe geschaffen.

Begleitend zur Schienentherapie werden viele unserer Patienten physio- und manualtherapeutisch betreut.

Kombinierte Therapie

Kombinierte Therapie

In extremen Fällen von Bissabweichungen, insbesondere beim Vorbiss des Unterkiefers (Progenie) und das Gesichtsprofil beeinträchtigende Fehlbildungen, reicht die konventionelle Kieferorthopädie nicht aus, ein für die Patienten funktionell und optisch zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen.

In Zusammenarbeit mit erfahrenen Mund-, Kiefer- und Gesichts-Chirurgen kann auch in solchen Fällen Abhilfe geschafft werden. Nach Vorbereitung der Zahnbögen mittels festsitzender Apparaturen erfolgt die chirurgische Bisskorrektur durch Lageveränderung von Ober- und Unterkiefer in die korrekte Position.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Für uns ist die Zusammenarbeit mit zahnärztlichen und ärztlichen Kollegen, Logopäden, Physio- und Manualtherapeuten und Osteopathen selbstverständlich.

Aligner-Therapie

Aligner-Therapie

Abweichungen kleineren bis mittleren Ausmaßes können mittels durchsichtiger Schienen, sogenannten Alignern, behoben werden, indem vom Ausgangszustand des Gebisses in kleinen Zwischenschritten die Idealstellung der Zähne erreicht wird.

Die Schienen sind transparent, herausnehmbar und sollten rund um die Uhr getragen werden, daher bietet sich dieses Verfahren insbesondere für Erwachsene mit moderaten Abweichungen an.

Umwelt

Umwelt

Bei der digitalen Radiographie fällt keine Chemie zur Entsorgung an, unsere Praxistücher und -wäsche werden mit einem Spezialverfahren gereinigt, so dass vergleichsweise wenig Müll in unserer Praxis anfällt und wir somit die Umwelt schonen.

Fort- und Weiterbildung

Fort- und Weiterbildung 01
Fort- und Weiterbildung 02

Wir beraten und planen Behandlungen aufgrund unserer guten Aus- und ständigen Weiterbildung, langjähriger Erfahrung und schon unzählige Male erfolgreich durchgeführter Therapien.

Diese Therapien gerade bei festsitzenden Apparaturen entwickeln wir ständig weiter, um unseren Patienten eine bestmögliche Leistung anzubieten.

Wir denken bei der Planung und Therapie an den ganzen Menschen und beschränken uns nicht nur auf die Mundhöhle.

Zertifikate

Lernen Sie uns kennen

​UNSER TEAM STELLT SICH VOR

Wählen Sie ein Teammitglied an, um mehr zu erfahren:

Dr. Klaus Hering

Dr. Klaus Hering


Fachzahnarzt für Kieferorthopädie
verheiratet, 4 Kinder

1990 – 1995
Studium der Zahnheilkunde an der Justus-Liebig-Universität Gießen,
Abschluss Staatsexamen mit der Note „sehr gut“

1996 – 1999
Kieferorthopädische Fachzahnarztausbildung in Speyer und an der JLU Gießen

1997
Promotion zum Dr. med. dent. an der JLU Gießen, Gesamtnote „magna cum laude“ (sehr gut),
Thema der Dissertation: „in-situ-Untersuchung zum Einfluss ionisierender Strahlen auf das Demineralisationsverhalten menschlichen Zahnschmelzes“

1999
Prüfung und Anerkennung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

seit August 1999
Niederlassung in eigener Praxis in Hadamar

2005
Erlangung der Weiterbildungsberechtigung für das Fach „Kieferorthopädie“ durch die Landeszahnärztekammer Hessen

2015
Niederlassung in Berufsausübungsgemeinschaft mit Frau Elisabet Gramer in Hadamar

  • • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie
  • • Zertifiziertes Mitglied im German Board of Orthodontics and Dentoficial Orthopedics (GBO)
  • • Mitglied in der European Orthodontic Society
  • • Mehrere nationale und internationale Vorträge und Veröffentlichungen

⯇ Zurück zur Übersicht

Dr. Laura Seibold

Dr. Laura Seibold


Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

2004 – 2010
Studium der Zahnheilkunde an der Justus-Liebig-Universität Gießen

2011 – 2014
Weiterbildungsassistentin in der Poliklinik für Kieferorthopädie der
Justus-Liebig-Universität Gießen

2015
Promotion an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Titel der Dissertation:
„Der Einfluss von wöchentlichen 1,25%igen Fluorid- oder Placebogel-Anwendungen
auf die Entwicklung von Initialkaries-Läsionen nach Multibracket-Behandlung“

2016
Anerkennung zur Fachzahnärztin für Kieferorthopädie durch die
Landeszahnärztekammer Hessen

seit 2015
angestellte Zahnärtin/Fachzahnärzton für Kieferorthopädie bei
Herrn Dr. Hering und Frau Graner in Hadamar

  • • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie
  • • Mitglied in der European Orthodontic Society

⯇ Zurück zur Übersicht

Elisabeth Graner

Dr. Elisabeth Graner


Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

2005 – 2010
Studium der Zahnheilkunde an der Justus-Liebig-Universität Gießen,
Abschluss Staatsexamen mit der Note „gut“

2012 – 2015
Weiterbildung bei Dr. Klaus Hering/Dr. Britt Würsten in Hadamar und am
Kings College in London und Cambridge

2015
Anerkennung zur Fachärztin für Kieferorthopädie durch die
Landeszahnärztekammer Hessen

2015
Niederlassung in Berufsausübungsgemeinschaft mit Herrn Dr. Hering in Hadamar

2017
Promotion zum Dr. med. dent. an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

  • • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie
  • • Mitglied in der European Orthodontic Society

⯇ Zurück zur Übersicht

Van-Nga Ha-Phuoc

Van-Nga Ha-Phuoc


Zahnärztin in kieferorthopädischer Weiterbildung

2008 – 2013
Studium der Zahnheilkunde an der Justus-Liebig-Universität Gießen

2013 – 2014
allgemeinzahnärztliches Jahr in Butzbach und Hadamar

seit 2014
kieferorthopädische Weiterbildung bei Herrn Dr. Hering in Hadamar und Teilnahme am Curriculum Kieferorthopädie der Landeszahnärztekammer Hessen

  • • Mitglied in der European Orthodontic Society

⯇ Zurück zur Übersicht

Dr. Alissa Masek

Dr. Alissa Masek


Zahnärztin

2008 – 2013
Studium der Zahnheilkunde an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

2014 – 2016
allgemeinzahnärztliche Tätigkeit in Wiesbaden

seit 2014
Promotion an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Titel der Dissertation: „Statistische Erhebung zur praktischen Handhabung von Lichtpolymerisationsgeräten und lichthärtenden Restaurationsmaterialien in zahnärztlichen Praxen“

2016 – 2017
kieferorthopädische Weiterbildungsassistentin in Mainz

seit 2018
angestellte Zahnärztin bei Dr. Klaus Hering und Frau Dr. Graner in Hadamar und Teilnahme am postgradualen Studiengang Master of Science Kieferorthopädie der Donau Universität Krems

⯇ Zurück zur Übersicht

Dr. Katayun Nazari

Dr. Katayun Nazari


Zahnärztin in kieferorthopädischer Weiterbildung

2006 – 2013
Studium der Zahnheilkunde an der Justus-Liebig-Universität Gießen

2013 – 2017
Tätigkeit an der Zahnklinik der Universität Mainz und in kieferorthopädischer Fachpraxis

2014
Promotion an der Johannes Gutenberg- Universität Mainz

seit 2017
Kieferorthopädische Weiterbildung bei Herrn Dr. Klaus Hering in Hadamar

⯇ Zurück zur Übersicht

Wir sind gerne für Sie da

NEHMEN SIE KONTAKT MIT UNS AUF

Adresse

Praxis für Kieferorthopädie
Dr. Klaus Hering
Franziskanerplatz 2
65589 Hadamar

Kontakt

Tel.: 0 64 33 – 94 49 48
Fax: +49 6433 – 944714
Mail: info@kieferorthopaedie-hadamar.de

Mitteilung

Sie haben eine Frage oder eine Mitteilung für uns? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme! Über das nachfolgende Formular können Sie uns eine Nachricht schicken. Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus.